Welcome to Holzapfel-Coaching, Fernanda Holzapfel   Vorlesen Welcome to Holzapfel-Coaching, Fernanda Holzapfel
Die Praxis

Persönlichkeitstraining

Beitrag von Fernanda Holzapfel

Jeder Mensch hat eine eigene Persönlichkeit, allerdings gelingt es nicht allen, diese auch optimal zu entwickeln. Die Gründe sind vielseitig. Die Persönlichkeitsentwicklung hängt stark von dem Umfeld ab, in dem man aufwächst. Eine frühe Unterstützung führt meist auch im späteren Leben dazu, dass man seine individuelle Persönlichkeit entfalten kann. Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass die Anforderungen durch die Gesellschaft immer höher und komplexer werden. Ein Persönlichkeitstraining kann hier in vielen Bereichen hilfreiche Unterstützung bieten, um die wachsenden Anforderungen meistern zu können. 

Selbst- und Fremdwahrnehmung

Wie sehr sich Selbst- und Fremdwahrnehmung unterscheiden können, stellen wir meist nur bei unseren Mitmenschen fest. Inwieweit unsere Selbstwahrnehmung dem entspricht, wie andere Menschen uns wahrnehmen, erfahren wir hingegen nur in Ausnahmefällen. Besonders Kritik wird selten offen geäußert und kommt somit auch selten beim eigentlichen Adressaten an. Demzufolge ist es gar nicht so einfach, sich ein Bild von dem Bild zu machen, das andere über einen haben.

Verbale und nonverbale Kommunikation

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Kommunikation zum größten Teil auf nonverbaler Ebene stattfindet. Keiner hat das besser ausgedrückt als Paul Watzlawick mit seinem berühmten Satz: „Man kann nicht, nicht kommunizieren“. Unsere Körpersprache sendet ständig Signale an unser Gegenüber aus. Unsere Mimik und Gestik, unsere Körperhaltung, der Klang und Tonfall unserer Stimme und auch die Kleidung, die wir tragen, haben eine erhebliche Wirkung und beeinflussen maßgeblich die Einschätzung und die Beurteilung unserer Person und damit auch Erfolg und Misserfolg in der Kommunikation.

Sich selbst verstehen lernen

Mit einem Persönlichkeitstraining kann man sowohl die Selbst- als auch die Fremdwahrnehmung realistisch bewerten. Ein guter Coach ist in der Lage, eventuelle Diskrepanzen oder Diaharmonien aufzudecken. Bei diesem Punkt geht es wesentlich darum, herauszufinden, wie jemand sich selbst sieht und wie er tatsächlich wahrgenommen wird. Authentizität ist eine wesentliche Grundlage für einen positiven und überzeugenden Eindruck auf seine Umwelt. Authentisches Verhalten ergibt sich aber nur aus der Übereinstimmung der Selbst- und Fremdwahrnehmung. Wenn sich jemand beispielsweise für ausgesprochen teamfähig hält, aber immer nur die eigenen Vorteile im Blick hat, entstehen automatisch Konflikte. Ein wichtiger Punkt eines Persönlichkeitstrainings ist deshalb, erst einmal sich selbst zu verstehen und seine Verhaltensweisen genau kennenzulernen. Damit verbunden ist auch die Frage, warum man bestimmte Verhaltensweisen hat und welche Ziele damit verfolgt werden. Nicht zuletzt kann damit auch herausgefunden werden, ob das wirklich die Ziele sind, die man vermeintlich zu erreichen versucht.

Seine Wirkung verstehen lernen

Ein ebenso wichtiger Punkt eines Persönlichkeitstrainings ist es, zu verstehen, wie man auf seine Umgebung wirkt. In einem professionellen Rahmen ist es möglich, viele Dinge anzusprechen, die sonst selten oder nie zur Sprache kommen. Schon kleine Veränderungen in der Körpersprache können die Wirkung nach außen enorm verändern. Das kann bei der Stimme anfangen und bei der Kleidung aufhören. Natürlich darf ein Persönlichkeitstraining nicht zu sehr in die eigene Persönlichkeit eingreifen und versuchen, eine künstliche und normierte Person zu kreieren. Unnatürliches und antrainiertes Verhalten wird vom Gegenüber schnell entlarvt. Die maßgebliche Aufgabe besteht vielmehr darin, eine Harmonie zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung herzustellen.

Vorlesen